tausende erfolgreiche Stammkunden
eigenes Warenlager   |   schnelle Lieferung
kostenlose Fachberatung: +49 (0) 83 74 / 49 89 0-00

Rohstoffknappheit 2021 - Was Sie alles wissen müssen!

Die Nachfrage nach Rohstoffen steigt in den einzelnen Branchen weiter an und trotzdem schwankt die Situation auf dem Beschaffungsmarkt stark.

Das zeigt sich nicht nur durch ansteigende und vor allem anhaltende Preiserhöhungen, sondern auch durch lange Lieferzeiten und Engpässen bei der Verfügbarkeit.

Drei maßgebliche Faktoren für diese Entwicklung sind:

- massiver Anstieg der Transportkosten

- erhöhte Nachfrage aus China und den USA

- Arbeitskräftemangel durch die Covid-19 Pandemie

Leer-Container sind Mangelware

Während der Corona-Pandemie ist weltweit der Passagierflugverkehr eingebrochen. Dadurch ist die Anzahl der verfügbaren Frachtvolumina stark zurückgegangen.

Der Großteil wird per Container über die Weltmeere transportiert. Das führte nicht nur zu Engpässen bei Leer-Containern, sondern auch zu höheren Kosten und längeren Lieferzeiten. Teilweise verlangen die Reedereien den 5-fachen Preis!

Daraus ergibt sich die uns nun bekannte Rohstoffknappheit, denn die Rohstoffe werden in Europa immer knapper.

Veränderte Arbeitsabläufe durch Hygieneauflagen

Durch die Arbeitsschutz-und Hygieneauflagen während der Corona-Pandemie, mussten viele Unternehmen ihre Abläufe intern abändern. Da nicht wie gewohnt alle Mitarbeiter zeitgleich vor Ort sein können, werden die anfallenden Aufgaben nicht mehr in der gleichen Zeit erledigt. Auch dieser Zustand hat leider starke Lieferverzögerungen zur Folge.

Reduzierte Produktionskapazitäten am Stahlmarkt

Mit Beginn der Pandemie Anfang 2020 brach die Automobilbranche massiv ein. Durch die gesunkenen Anfragen mussten viele Stahlwerke geschlossen werden, oder haben ihre Produktion stark reduziert.

Der Stahlmarkt befindet sich aktuell in einer Krise. Die reduzierte Produktion der Stahlwerke führt auch hier zu einer Rohstoffknappheit.

Es ist leider noch nicht abzusehen, wann die Stahlbranche, trotz der anziehenden Nachfrage, die Missstände wieder aufholen kann. Zudem fehlt Stahl aus China, da die asiatischen Länder bereit sind, höhere Preise für den Rohstoff zu zahlen.

Viele der Produzenten berufen sich aktuell auf „höhere Gewalt“ und sind dadurch nicht mehr an zuvor bestehende Lieferverträge gebunden. So stehen viele Unternehmen mit leeren Händen da und können ihre Kunden nur immer weiter vertrösten. 

Header_Taschen_Naturbewusst-wertvolle-Tragetaschen-2

Preisexplosion am Kunststoffmarkt

Zwischen Oktober und Dezember 2020 stieg der PE Index in Asien um 47% an. Die gestiegenen Containerfrachtkosten feuern diese Preisexplosion noch zusätzlich an.

Auch hier berufen sich viele der Hersteller auf „höhere Gewalt“.

PE-Granulat Hersteller haben ihre Maschinen teilweise gestoppt, weil kein Material zur Verarbeitung vorhanden ist. Zeitgleich kaufen asiatische Länder die teuren PE-Rohstoffe aus Europa.

Große Nachfrage - Holz und Papier

Auch Verpackungsmaterialien wie Holz und Papier sind von der Rohstoffknappheit betroffen.

Einerseits ist die Nachfrage nach Rund-und Schnittholz im Baugewerbe und der Industrie stark angestiegen. Vor allem außereuropäische Märkte importieren große Mengen dieser Rohstoffe! Im Jahr 2020 wurden 75% mehr Papier und Pappe nach Asien importiert, als im Jahr davor. Daher ist vor allem pestizidfreies und gesundes Holz auf dem aktuellen Rohstoffmarkt kaum zu bekommen.

Andererseits mussten viele Sägewerke während der Pandemie schließen, was natürlich zu zusätzlichen Engpässen geführt hat.

Nachwachsende Rohstoffe für die Zukunft

Die anhaltende Rohstoffknappheit zwingt uns zu handeln! Für die Zukunft müssen neue und nachhaltigere Lösungen gefunden werden.

Biologische Abfälle und Pilze könnten expandiertes Polystyrol (EPS) ersetzen. Zuckerrohr ist die nachhaltige Alternative von Erdöl und kann als Basis für Polyethylen verwendet werden.

Aktuell wird auch an Verpackungen aus Casein (Milchprotein), Algen, Zucker, oder Stärke geforscht.

papiertueten-graspapier-tueten-die-Welt-retten

Rohstoffknappheit bei HUTNER

Bei HUTNER erhalten Sie bereits viele nachhaltige Produkte aus Altpapier, Graspapier, Bagasse, PLA und Palmblatt. Wir werden auch in Zukunft unser Sortiment mit nachhaltigen und umweltbewussten Produkten erweitern.

Das Thema Rohstoffknappheit zieht auch an HUTNER nicht spurlos vorbei! Viele unserer Materiallieferanten haben bereits mehrfach ihre Preise erhöht. Da wir diesen Preis zukünftig leider nicht mehr alleine tragen können, mussten auch wir unsere Preise an die aktuelle Situation anpassen.

Wir bitten Sie außerdem um Ihr Verständnis, dass es bei einigen unserer Produkte zu Lieferverzögerungen kommen kann. Das Team von HUTNER gibt weiterhin ihr Bestes und wir freuen uns auf eine weitere erfolgreiche Zusammenarbeit!

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.